Wir empfehlen

Serbien für Anfänger (8 Tage / 7 Nächte)

Dieses Programm ist für alle Neugierige gedacht, die noch nie in Serbien waren oder nichts über dieses Land wissen.

Mit diesem Programm reist man auch durch die Zeit. Sie besuchen die wichtigsten Lokalitäten aus der Römerzeit (1-4 n. Ch.), besichtigen eine mittelalterliche Festung an der Donau, Klöster aus dem 16. Jahrhundert. Die Dörfer wurden im 18. Jhdt. aus den verschiedensten Teilen Europas besiedelt, heute stellt dies eine kulturelle Mischung von Völkern und Religionen dar. Sie besuchen die Orte, wo die Serben Ihre Aufstände gegen die jahrhundertlange Türkenherrschaft (19. Jhdt.) begonnen haben, Palaste der serbischen Königsfamilien (19. und 20. Jhdt.), das Grab des ehemaligen Presidenten von SFR Jugoslawien, Tito. Nebenbei genießen Sie die Schönheit der Natur, Sie lernen die serbische Weine kennen, freunden sich mit der Bevölkerung an und genießen deren Gastfreundschaft. Genießen Sie auch ausgezeichnete Gerichte und die traditionelle Balkan-Musik. Sie werden Serbien auf ihre authentische Art erleben, so dass wir uns sicher sind, dass Ihre Kunden bestimmte Vorurteile über unser Land ändern werden.

Dieses Programm bietet den Gästen vollen Komfort, da sich das Program, auf zwei Lokalitäten aufteilt – den zwei wichtigsten Städten Serbiens: Belgrad und Novi Sad.

 

Dauer: 8 Tage / 7 Nächte


Preis pro Person: ab 449.- €

(105.- € Zuschlag für Einzelzimmer)

 

 

1. Tag. BELGRAD (A)
Ankunft in Belgrad. Unterbringung im Hotel. Panorama Stadtrundfahrt und Bekanntmachung mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sie besuchen den Tempel des Heiligen Sava, weiter die Kalemegdan Festung wo wir die Kriche Ruzica und das Militärsmuseum besuchen werden. Spaziergang zur Domkirche und Residenz der Prinzessin Ljubica. Den Spaziergang setzen wir fort durch die Knez Mihajlova Straße und enden in der Skadarlija Straße, als Belgrader Montmartre bekannt, wo Sie die serbische gastronomische Spezialitäten und die Musik des Tamburin Orchersters genießen werden. Panorama Stadtbesichtigung und zu Fuß. Übernachtung.

 

2. Tag. BELGRAD – ZEMUN – BELGRAD (F/A)
Frühstück. Sie fahren zum Residenzviertel von Belgrad, genannt Dedinje. Besichtigung des Palastes der königlichen Familie Karadjordjevic, Mausoleum von Josip Broz Tito. Rückkehr in die Innenstadt, Besuch im Museum von Nikola Tesla, dem berühmten serbischen Wissenschaftler gewidmet, dem wir die Erfindung der Elektrizität und des ersten Wasserkraftwerkes zu verdanken haben. Sie besuchen das Museum der serbisch-orthodoxen Kirche und das Freskenmuseum. Freie Zeit für Mittagessen. Am Nachmittag: Eine einstündige Kreuzfahrt auf der Sava und Mündung der Sava und der Donau. Besichtigung der Altstadt von Zemun und später Abendessen in einem der vielen Restaurants in der Altstadt von Zemun oder in einem Restaurant an der Flussufer. Übernachtung.

 

3. Tag. BELGRAD – OPLENAC – ORASAC – BELGRAD (F/M)
Frühstück. Abfahrt und Besichtigung von Topola und Oplenac, malerische Landschaften mit endlosen Lichtungen, Täler im Herzen von Serbien, die Urlaubsorte und zugleich Grabstätte der Königsfamilie, der serbischen Karadjordjevic Dynasite (die im 19. und 20 Jhdt. begraben worden sind). Besichtigung der Altstadt (Kirche und Museum) wie auch das Mausoleum. Besuch jenes Ortes wo im Jahr 1804 der erste serbische Aufstand gegen die Türken beschlossen wurde. Mittagessen in einem ländlichen Haushalt mit authentischem lokalem Umfeld und einem wunderschönen Ausblick auf diese Region, von Serben als die Schumadija genannt. Nach dem Mittagessen Besuch in einem der bekanntesten Weinkeller, Weinverkostung. Rückfahrt nach Belgrad. Übernachtung.

 

4. Tag. (F/A)
Nach dem Frühstück können die Gäste wählen wie sie diesen Tag verbringen möchten.
Option-Angebot: Römer- und Natur-Tour oder Ethno - Öko-Tour. Übernachtung.

 

5. Tag. BELGRAD – DORF KRCEDIN – DAS KRUSEDOL KLOSTER – SREMSKI KARLOVCI – NOVI SAD (F/A)
Frühstück. Tour über den Berg von Fruska Gora und Besuch des Klosters Krusedol, eines der bedeutesten Klöster auf der Fruska Gora, im 16. Jhdt. erbaut. Kurztour durch Sremski Karlovci, eine kleine Barockstadt an den Hängen von Fruska Gora – Kapelle des Friedens, berühmte Brunnenfigur „4 Löwen“, Patriarchathof, Sporthalle, orthodoxe Kirche. Weinpause. Sie werden den Genuss und den Geschmack des köstlichen und berühmten „Bermet“ Dessertweins genießen können. Verkostung des bekannten „Kuglof“ Kuchens, zubereitet seitens der Hausfrauen der Donauschwaben, die hier leben. Besichtigung der Petrovaradin Festung, bekannt auch als der Gibraltar der Donau, eine der best erhaltenen, mittelalterlichen Festungen Europas. Sie besuchen das Museum in der Festung und nach Wunsch die unterirrdischen, militärischen Galerien. Besuch eines der vielen Kunstgalerien auf der Festung. Nach Ankunft in Novi Sad Unterbringung im Hotel. Abendessen mit Folklore. Durch diese Gastronomie und durch Folklore werden Sie diesen multikulturellen Teil Serbiens, die  Vojvodina spüren können.

 

6. Tag. NOVI SAD (F/A)
Frühstück. Morgenspaziergang durch das Stadtzentrum von Novi Sad, welche auch als „das serbische Athen“ bekannt ist. Ausgangspunkt – Hauptplatz Sloboda, weiter zur römisch-katholischen Kirche der Heiligen Maria. Kurzer Spaziergang durch die Haupt-Fußgängerzone – Zmaj Jovina Straße und der Dunavska Straße mit zahlreichen Boutiquen und Geschäften. Besuch der Domkirche, der Galerie Matica srpska und nach Wunsch Besuch im Museum der Vojvodina oder dem Stadtmuseum. Kaffepause in der Straße Laze Teleckog, die schönste Straße für nächtliche Ausgänge in Novi Sad. Freie Zeit für div. Einkäufe und individuelle Aktivitäten. Abendessen in einem Restaurant an der Donau oder auf der Petrovaradin Festung. Übernachtung.

 

7. Tag. NOVI SAD - B. PETROVAC - KULPIN - ČENEJ - NOVI SAD (F/A)
Frühstück. Ein Tagesausflug nach Backi Petrovac, einem Dorf in Vojvodina (ca. halbe Stunde Fahrt). Die Umgebungsluft von Backi Petrovac unterstreicht die Tatsache dass die Mehrheit von Slowaken bewohnt ist (einer der 25 verschiedenen Nationalitäten die in der Provinz Vojvodina leben), gekennzeichnet durch deren außergewöhnlichem Fleiß, Ordnung, Folklore, Traditionen, Spezialitäten und Kunsthandwerk-Produkten. Die Tour beginnt mit einem kurzen Spaziergang durch das Dorf und Einführung in die architektonische Tradition – das älteste Haus in Backi Petrovac, Evangelische Kirche und Ethno-Galerie. Verkostung von lokalen, traditionellen Spezialitäten, bekannte scharfe Wurst, Käse, Schnapps, hausgemachten Wein. Weiter nach Kulpin – Besichtigung des Palastes und dem Landwirtschaftsmuseum. Weiter nach Celarevo und Besuch im Biermuseum. Abendessen im „Salasch 137“, authentischen Gehöft. Traditionelles Essen mit authentischem Ambient. Rückfahrt nach Novi Sad. Übernachtung.

 

8. Tag. NOVI SAD BELGRAD (F)
Nach dem Frühstück - Heimfahrt, Ende des Programmes

 

Im Preis inbegriffen:
· Unterkunft in den ausgewählten Hotels, Übernachtung mit Frühstück: 4 BB Hotel in Belgrad und 3 BB Hotel in Novi Sad
· Alle Mahlzeiten lt. Programm (Restaurant – 3-Gänge Menü – Getränke nicht inbegriffen oder Buffet – Getränke miteinbegriffen)
· Lizensierter Reiseleiter (in englischer oder deutscher Sprache)
· Alle Eintrittskarten lt. Programm (einschließlich Tag 4) (57 eur)
· Weinverkostung Tag 3 und Tag 5
· Kreuzfahrt Tag 2 und Tag 4 (außer Programm Viminacium)
· Gratis für Fahrer und Reiseführer, Zimmer 1/1

 

Im Preis nicht enthalten:
· Busfahrt
· Andere Kosten die nicht im Programm stehen

 

Programm-Nr.1
Viminacium  und Optionen (ca. 200 km)

Fahrt nach Smederevo und Besichtigung der Festung, Stadt die im Mittelalter als die Hauptstadt Serbiens galt, erbaut in der ersten Hälfte des 15. Jhdt. seitens des Despoten Djuradj Brankovic, in der Ära der serbischen Despoten. Weiterfahrt nach Viminacium, ehemalige Hauptstadt des Römers Moeasia, noch heute sind die Überreste dieser antiken Stadt zu sehen. Entdecken Sie die Geheimnisse der Wände aus Stein und den unterirdischen Gräbern. Fahrt zum See Srebrno jezero und Mittagessen in entspannter Atmosphäre am See. (Option: Vorschlag Nr.1: Mittagessen in Grocka (Vorort von Belgrad – ein Stadteil, der immer noch an die lange Zeit der osmanischen Herrschaft über unsere Hauptstadt erinnert, im authentischen Garten eines Haushaltes welches noch an die Zeit der Türken erinnert, Verkostung traditioneller Spezialitäten und Folklore. Vorschlag Nr. 2: Fahrt zum Dorf Skorenovac, in welchem Ungarn, sogenannte Sekelji Ungarn leben, ein ungarischer Stamm welcher bei der Umsiedlung vom Nordosten nach Ungarn hier sesshaft geworden ist. Vorschlag Nr. 3: Fahrt zum Dorf Ivanovo, in welchem Bulgaren leben, Katholiken aus Bulgarien die im 19. Jhdt. vertrieben wurden weil sie keine Orthodoxen waren. Rückkehr nach Belgrad.



Programm Nr. 2

Römer- und Natur-Tour (ca. 155 km)

Sie besuchen die Stadt Sremska Mitrovica, eine archäologische Stätte, die einst als Sirmium, einer der vier Hauptstädte des römischen Reiches bekannt war. Ein Komplex von archäologischen Ausgrabungen die heute ein einzigartiges Freilichtmuseum präsentiert. Besuch des Srem Museums, Ausstellungen der Überreste aus der Römerzeit und der Existenz von Sirmium. Besuch des Naturreservates Zasavica, einer der unberührtestens Schätze Serbiens, berühmt für seine vielfältige Fauna. Entdecken Sie die reiche, friedliche und sanfte Zasavica, ein Heiligtum von verschiedenen Pflanzenarten, mit etwa 180 Vögel- und Säugetierarten. Geniessen Sie den Ausblick von einem 18m hohen Turm. Mittagessen. Besuch beim serbischen Brot-Museum, serbische Malereien und Ausstellung der div. Hilfsmittel für die Brotherstellung. Am späten Nachmittag Fahrt zum Wald, Bojcinska suma und Abendessen im authentischem Ambient (Option). Rückfahrt nach Belgrad.

 

Programm Nr.3

Ethno-Öko-Tour (cca 170km)

Bewunderung der weltberühmten Naive Art Gallery in der Ethnogalerie Babka, in Kovacica, einem Dorf mit hauptsächlich slowakischer Bevölkerung. Private Sammlungen, Möglichkeit für Souvenireinkäufe, Erzählung über die handgemachten Violinen seitens der lokalen Handwerker. Fahrt nach Ecka, Besichtigung des Schlosses des Grafen Lazar Lukac und Besichtigung der Kirche aus dem Jahr 1711. Man kann die Bootsfahrt durch eines der größten europäischen Stationen der Ornithologie genießen, wie auch einen Spaziergang in der Natur. Vielleicht wird es jemanden gelingen, das Geheimniss über das Grab des Atilla der Hunne zu entdecken. Mittagessen in einem Ethno-Restaurant. Rückfahrt nach Belgrad.

BACK